Aktuelles

die nächsten Termine

 

23.04.2022 * 

Generalversammlung in der Pfinzhalle Rußheim Beginn 14.00 Uhr

 

07.05.2022 *

Arbeitseinsatz – Treffpunkt 8.00 Uhr am Vereinsheim

 

21.05.2022

Rentnerfischen von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

11.06.2022 *

Arbeitseinsatz – Treffpunkt 8.00 Uhr am Vereinsheim

 

18.06.2022 

Verwaltungs- und Kontrolleursfischen von 15:00 bis 18:00 Uhr (Verwaltung/Kontrolleure)

 

25.06.2022

Prinzenfischen von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

26.06.2022 *

Königsfischen von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr 

 

03.07.2022

Hegefischen mit Hochstetten/Rußheim/Liedolheim in Rußheim

von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr (nur Verwaltung und Kontrolleure)

 

09.07.2022

Angeln mit der Lebenshilfe Graben (13.30 Uhr bis 17.00 Uhr)

 

Vereinsausflug (Termin steht noch nicht fest) Erfolgt gesonderte Einladung

 

30.07.2022

Ferienspaß von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

10.09.2022

Hegefischen mit Hochstetten in Liedolsheim von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

(Treffpunkt 14.00 Uhr am Jugendraum)

 

18.09.2022

Hegefischen mit Hochstetten in Hochstetten von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

08.10.2022 *

Arbeitseinsatz – Treffpunkt 8.00 Uhr am Vereinsheim

 

01.11.2022

Raubfischangeln

 

05.11.2022 *

Arbeitseinsatz – Treffpunkt 8.00 Uhr am Vereinsheim

 

11.12.2022

1. Kartenausgabe für 2023

 

 

 

* Das Angeln während den Veranstaltungen ist in allen Gewässern des

Angelvereins Liedolsheim e.V. verboten.

 

 

Suchen

Kontakt

Angelverein Liedolsheim 1957 e.V.

Haydnstraße 17

76706 Dettenheim

Tel. 07247/85122

Mail Kontakt 

 

 

 

 

Events 2013

 

Ferienspaß

Unser Verein bietet jedes Jahr, den Jugendlichen unserer Gemeinde, einen "Schnuppertag".

Hier werden sie mit den hiemischen Fischarten vertraut gemacht. Angelausrüstung erklärt und natürlich geht es auch in die Praxis.

 


2013

Die Einladung stand. In der Presse wurde informiert, um möglichst viele Interessenten anzusprechen. Ein großes Team an Helfern, nahm sich den 21 Jungen und Mädchen an. Da es keinen Sinn machte, alle zusammen das Gleiche machen zu lassen, ( Konzentration, Spaß gehen ja irgend wann verloren ) wurden sie in 3 Gruppen eingeteilt.

 

 

 

Nach einer kurzen Ansprache unseres Vorstandes und den Jugendwarten freuten sich alle schon, dass es endlich losgeht.

 

 

 

 

Die erste Gruppe durfte in der Praxis mit dem Angeln beginnen, wärend Gruppe 2 zuerst Theorie paucken durfte. Unser "Schulungsleiter Maex" hatte das aber wie immer ganz toll aufgebaut und die Jugendlichen lauschten seinen Worten ganz gespannt zu. Schließlich war nicht alles reine Theorie sondern wurde mit Schwimmern, Haken, Futter auch greiffbar dargestellt. Wichtig ist es, dass Kinder alles in die Hand nehmen dürfen. Auch wurden ein paar Ruten bereitgestellt, mit denen sie Wurf- und Zielübungen machen konnten. Natürlich alles unter fachlicher Anleitung. Es hat allen, Jugendlichen und den Helfern, trotz der 30°C im Schatten sichtlich Spaß gemacht. Für Gruppe 3 haben wir uns etwas ganz spezielles einfallen lassen.

 

Kurzerhand wurden 2 Vereinsboote geentert, um der Gruppe LIVE die heimischen Fische zu zeigen. Also wurden alle Teilnehmer mit Schwimmwesten versehen und dann ab in die Boote und raus auf den See. Es wurden die "Hotspots" angefahren und tatsächlich einige große Karpfen gesichtet. Es war schön, in die erstaunten Gesichter zu schauen, als 80-100cm Karpfen fast zum streicheln am Boot vorbei-schwammen. Aber auch die Brutfische in den Unterwasserpflanzenfeldern zauberte ein Lächeln in die Gesichter. Wir können von Glück sagen, dass wir einen sehr klaren See haben und das Treiben unter Wasser auch von ausserhalb betrachten können. Die Gruppen wechselten natürlich durch.

 

 

 Es kam also jeder in den Genuss, Boot zu fahren, zu Angeln und der Theorie/Übung beizuwohnen. Der Lehrgang ist sehr informativ und lässt die Jugend, die Natur einfach mit anderen Augen sehen. Über den Tag verteilt gab es kühle Getränke und Kleinigkeiten zu Essen. Als alle Gruppen fertig waren gab es zum Abschluß ein weiteres Highlight.

 

 

 

 

 

 

Frisch vom Grillmeister Istvan gab es Bratwürste und Steaks und  unser Wirt spendierte die dazugehörigen Pommes. Es musste niemand hungern. Essen solange bis alle nicht mehr "bapp" sagen konnten.

 

Medalienaübergabe

 Der krönende Abschluß aber, war die Verteilung der Medalien. Jeder Teilnehmer bekam eine.Natürlich gab es auch einen "Sieger". Muss es ja geben. Der Fänger eines 50cm großen Brassen bekam ein besonderes Geschenk überreicht.

 

 

 

 

 

 

Nicht nur Medalien wurden überreicht, sondern für jeden gab es auch noch eine Angelrute. Die strahlenden Gesichter waren für uns die Bestätigung, dass wir einfach auf dem richtigen Weg sind, um die Jugend in die richtige Richtung zu lenken, die Natur einfach mit anderen Augen wahrzunehmen.

    


 

 

Aktuelle Infos

zu unseren Gewässern findet ihr hier